MSC Apex Mittelflächen-Tutorial

Beispiel 2: Schweißkonstruktion: Mittelflächen erzeugen und verbinden, Wandstärken zuweisen



Importieren Sie das Modell pressengestell2.xmt.

 

Öffnen Sie das Mittelflächenmenü.

 

Wählen Sie das 2. Icon (Mittelfläche von Volumenkörper konstanter Wandstärke). Schalten Sie die automatische Wandstärkenzuweisung aus.
 


Automatisches Ausführen ist voreingestellt, zu erkennen an dem gelb hinterlegten Blitz und Menütitel. Wählen Sie alle Volumenkörper aus, indem Sie mit der linken Maustaste ein Auswahlfenster darum ziehen. Dann werden alle Mittelflächen erzeugt. (Bitte beachten Sie, dass in diesem Modell nicht alle Volumenkörper konstante Wandstärke haben und der konstante Wandstärke Algorithmus einen Kompromiss für eine geeignete Ebene wählt. Mit Mittelflächen – Automatische Wandstärkenzuweisung Fläche im halben Abstand zur gegenüberliegenden Fläche erzeugen – Ausrichten könnten Sie Flächen in die gewünschte Ebene bringen oder an anderen Flächen ausrichten.)
 


Blenden Sie alle Volumenkörper aus.

 

Öffnen Sie das Menü Flächen verlängern.

 

Geben Sie als Suchdistanz 40 mm und als Bereinigungstoleranz 20 mm ein.
 


Wählen Sie alle Flächen aus und drücken Sie die mittlere Maustaste zum Ausführen. Alle Flächen werden verbunden und schmale überstehende Flächen gelöscht.
 


Die im Bild gezeigten Stellen, wo sich aus dem Verlängern der Flächen ein Knick ergeben hat, können manuell mit Eckpunkt/Kante ziehen verbessert werden.

 

Öffnen Sie das Menü Eckpunkt/Kante ziehen.
    


Bewegen Sie die Maus auf den gewünschten Eckpunkt und ziehen Sie ihn mit der linken Maustaste. Die Hilfslinie zeigt an, wo der Punkt hingezogen wird, wenn Sie die Maustaste loslassen. Wenn das nicht das gewünschte Ergebnis ist, können Sie das Ziehen mit der Escape-Taste abbrechen.
 


Öffnen Sie das Menü Flächennetz.
 


Geben Sie 20 mm als Elementgröße ein. Automatisches Ausführen ist voreingestellt, zu erkennen an dem gelb hinterlegten Blitz und Menütitel. Klicken Sie die Geometrie einfach an, es werden alle Flächen ausgewählt, da sie zu einem Flächenkörper verbunden sind. (Auf Auswahl einzelner Flächen könnten Sie mithilfe des Auswahlfilters umschalten.)



Um den Schalenelementen die Wandstärken der Original- Volumenkörper  zuzuweisen, öffnen Sie das Menü Automatische Wandstärke.

 

Wählen Sie durch Anklicken oder Auswahlfenster den vernetzten Flächenkörper aus und drücken Sie die mittlere Maustaste. Blenden Sie alle Volumenkörper wieder ein. Wählen Sie alle Volumenkörper aus, indem Sie mit der linken Maustaste ein Auswahlfenster darum ziehen. Drücken Sie wieder die mittlere Maustaste. Dann wird die Wandstärkenzuweisung ausgeführt, und Sie sehen auf den Schalenelementen die dreidimensionale Darstellung der Wandstärken.